• Home
  • Was ist eigentlich Wellness?
  • Was ist Medical Wellness?
  • Wellness-Urlaub
  • Apr 09 2008

    Banja

    Filed under: Sauna

    Eine Banja ist ein russisches Badehaus, das im Großen und Ganzen der finnischen Sauna entspricht. Es ist ebenfalls traditonellerweise aus Holz gebaut und wird mit einem Holzofen auf Temperaturen zwischen 80° und 100° Celsius beheizt. Auf dem Holzofen werden Steine erhitzt, um durch Aufgüsse mit Wasser die Luftfeuchtigkeit zu steigern.

    Neben dem Schwitzraum gibt es in der Regel auch noch einen Waschraum und einen Erholungsraum, so dass auch der Ablauf des Saunagangs dem uns bekannten Wechsel von Heiß und Kalt und den dazugehörigen Ruhephasen entspricht.

    Typisch für einen Banja-Besuch ist auch das Abschlagen mit Birkenzweigen, die in Russland Wenik heißen. Wichtig ist, dass an den Zweigen noch Blätter dran sind, damit das Abschlagen eine massierende Wirkung hat und einen angenehmen Birkenduft verströmt. Im Winter, wenn keine frischen Zweige da sind, verwendet man getrocknete Zweige, die vorher in einem Wasserkübel eingeweicht werden. Das Wasser aus diesen Kübeln wird dann später als Aufgusswasser verwendet.

    Einen sogenannten Wenik-Aufguss habe ich persönlich erst einmal erlebt und zwar in der Claudius Therme in Köln. Dort wurde im Außenbereich eine Original-Banja aus Sibirien errichtet. Das war schon ziemlich klasse! Zuerst wurde einem mit den Birkenzweigen zugefächelt. Den Duft empfand ich als sehr angenehm. Später wurde man mit den Zweigen dann auch sanft abgeklopt und draußen gab es dann einen kräftigen Eisabrieb. Herrlich! Dazu gab es dann auch noch einen sibirischen Tee. Wenn man das Banja-Ritual dort mitmachen möchte, muss man sich allerdings vorher anmelden und auch extra bezahlen!

    Ich fand, es hat sich auf jeden Fall gelohnt. Wenn man mal die Gelegenheit dazu hat, wo auch immer, eine Banja zu besuchen, sollte man dies auf jeden Fall tun!

    Bei russischen Politiker und Geschäftsleuten ist es übrigens ein beliebter Brauch, sich für Unterhaltungen und wichtige Entscheidungen in der Banja zu treffen. Da wird dann – fürchte ich – allerdings auch das ein oder andere Gläschen Wodka getrunken… soll zwar auch die Durchblutung fördern, aber ob das so ganz im Sinne des Erfinders ist? ;-)

    Apr 09 2008

    Mit Kindern in die Sauna?

    Filed under: Sauna

    Gute Frage! Hier kenne ich mich leider nicht so gut aus, dass ich eine verbindliche Antwort geben kann.

    Grundsätzlich ist es möglich, Kinder mit in die Sauna zu nehmen, vorausgesetzt natürlich, sie sind gesund! In Finnland – dem Mutterland der Sauna – ist es selbstverständlich, bereits Säuglinge mit in die Sauna zu nehmen. So werden die Kids von kleinauf an die Hitze gewöhnt. Einen positiven Effekt, sprich Abhärtung, hat die Sauna in jedem Fall auch bereits für Kleinkinder. Dies konnte in wissenschaftlichen Studien nachgewiesen werden.

    Wenn man hier in Deutschland in eine Sauna geht, sollte man sich auf jeden Fall vorher erkundigen, wie es dort gehandhabt wird. Häufig sind Kinder nämlich nicht erwünscht aus Gründen, die gar nichts mit der Gesundheit zu tun haben. Viele Saunabetreiber haben wohl eher Angst, dass die Kids zu laut sind und die anderen Gäste sich gestört fühlen könnten…

    Andere erlauben Kinder erst ab einem bestimmten Alter, z.B. wenn sie “sauber” sind oder sogar erst ab dem 6. Lebensjahr.

    Wenn man Kinder mit in die Sauna nimmt, sollte man ihnen auf jeden Fall vorher erklären, was das Ganze überhaupt soll. Während der Saunagänge sollte man sie ganz genau beobachten. Wenn sie sich nicht wohl fühlen oder sich zu sehr langweilen, sollte man den Versuch abbrechen. Schließlich soll die Sauna Spaß machen & Erholung bringen und kein Zwang sein. Vielleicht wählt man am Anfang eine Sauna, die nicht gar so heiß wird (bis max. 60°C). Vor dem ersten Gang kann man das Gesicht ein wenig mit kaltem Wasser anfeuchten, dann erschlägt einen die Hitze nicht so beim ersten hineinkommen. Dies ist übrigens auch für Erwachsene mit empfindlicher Gesichtshaut empfehlenswert…

    Tipps für den Saunagang mit Kindern im Überblick:

    1. Für den Anfang eine nicht zu heiße Sauna wählen.

    2. Darauf achten, dass das Kind ausreichend trinkt!

    3. Darauf achten, dass das Kind in der Abkühlphase nicht zu stark auskühlt! Kinder haben hierfür oft noch nicht so ein ausgeprägtes Gefühl.

    4. Keinen Zwang ausüben! Das Kind darf selbst entscheiden, wann es die Sauna wieder verlassen möchte!

    Mrz 30 2008

    So langsam läuft’s!

    Filed under: Allgemeines

    Nach ersten Anlaufschwierigkeiten, finde ich so langsam eine Struktur für meine Seite. Zum Thema Sauna konnte ich schon so einige Themen bearbeiten, da ich – als regelmäßige Saunagängerin – von meinen Freunden bereits als Expertin auf diesem Gebiet angesehen werde. Jetzt kann ich alle Leute immer schön auf meinen Blog verweisen :-) ))

    Vielen Dank für die positiven Rückmeldungen! Das motiviert mich natürlich in meiner knapp bemessenen Freizeit weiter zu machen. Für die Meckerer: Ja ich weiß, die Massagetechniken habe ich bisher etwas stiefmütterlich behandelt. Werde dran arbeiten! Und ja, ich werde auch erklären was eine Banja-Sauna ist…

    Eure Beate

    Mrz 30 2008

    Mit trockenem oder nassem Haar in die Sauna?

    Filed under: Sauna

    Man kann sowohl mit trockenen als auch mit nassen Haaren in die Sauna gehen. Beides ist für die Haare unschädlich. Ich selbst gehe am liebsten mit nassem Haar, da ich vorher gerne ausgiebig dusche und mir dabei die Haare wasche. Andere waschen die Haare lieber erst nach der Sauna, da es ihnen unangenehm ist, mit nassem Haar draußen in der Kälte herumzulaufen (zwischen den Saunagängen). Mir macht das nichts aus, ich binde mir dabei einfach ein Handtuch um den Kopf.

    Ich beobachte öfter Frauen, die während der Sauna eine Haarkur oder Haarmaske einwirken lassen. Durch die extreme Wärme sind die Haare wohl besonders aufnahmebereit bzw. habe ich mir sagen lassen, dass die Pflegestoffe sich unter Wärmeeinfluss besonders gut entfalten. Ich selbst habe dies jedoch bisher noch nie ausprobiert. Wenn man eine Haarkur aufträgt, sollte man in der Sauna auf jeden Fall ein Handtuch um den Kopf gewickelt lassen, damit die Kur nicht heruntertropft.

    Mrz 30 2008

    Was passiert in der Sauna mit meiner Haut?

    Filed under: Sauna

    Ganz klar… Die Sauna reinigt und entschlackt den gesamten Körper. Über die Haut werden Giftstoffe und Schlacken nach außen abgegeben, sozusagen “heraus geschwitzt”. Die Haut wird in der Sauna richtig schön durchblutet und der Stoffwechsel arbeitet auf Hochtouren. Daher ist die Haut nach der Sauna rosig und straff.

    Die Haut ist jetzt besonders aufnahmebereit für Pflegestoffe. Man sollte sich nach der Sauna daher am ganzen Körper gut eincremen. Wer eine rauhe Haut hat, z.B an den Armen oder am Rücken, der sollte es vielleicht mal mit einem Salzabrieb probieren. In einigen Saunen stehen dafür kleine Töpfchen mit grobem Meersalz bereit, das man sich während des Saunagangs auf der Haut verreibt. Danach ist die Haut wunderbar zart und weich. Genau so schön ist es übrigens, die Haut danach mit Honig zu verwöhnen!

    Wer möchte, bringt sich eine Gesichtsmaske mit und trägt diese während einer Ruhephase auf. Man kann auch einfach seine normale Gesichtscreme etwas üppiger auftragen. Durch die Sauna ist die Haut besonders aufnahmebereit und dankbar für eine reichhaltige Pflege. In der Sauna selbst bitte keine Creme auftragen, diese würde verlaufen und hindert die Haut beim Schwitzen!

    Wer zu Besenreißern neigt, sollte in der Sauna allerdings etwas aufpassen. Da in der Sauna die Durchblutung angeregt wird und die kleinen Äderchen sich dabei erweitern, können die Besenreißer noch verstärkt werden. In diesem Fall empfiehlt es sich, eine Sauna mit nicht ganz so hohen Temperaturen zu wählen.

    Menschen mit ernsthaften Hautkrankheiten oder starken Hautproblemen sollten auf jeden Fall einen Arzt befragen, bevor sie in die Sauna gehen. Wer offene Wunden oder entzündete Haut hat, darf damit auf keinen Fall in die Sauna gehen.

    Mrz 30 2008

    In die Sauna zum Abnehmen?

    Filed under: Sauna

    Immer wieder hört man, dass man in der Sauna abnehmen kann. Wenn dem tatsächlich so wäre, würde ich jeden Tag hingehen! ;-)

    Doch Spaß beiseite. Natürlich verliert der Körper durch das Schwitzen in der Sauna an Flüssigkeit, so dass sich bei einigen direkt nach einem Saunagang tatsächlich ein bis zwei Kilo weniger auf der Waage zeigen. Diesen Flüssigkeitsmangel sollte man jedoch nach dem Saunagang unbedingt durch viel Trinken wieder ausgleichen und somit ist der Gewichtsverlust genau so schnell wieder futsch.

    Wenn man regelmäßig in die Sauna geht, hat dies aber abgesehen davon trotzdem einen positiven Effekt auf den Stoffwechsel. Dieser wird durch die Sauna angekurbelt und Schlacken werden ausgeschieden. Dies kann sich langfristig (!) auch positiv auf das Gewicht auswirken. Hinzu kommt, dass Menschen die häufig in die Sauna gehen auch meist sportlich aktiver sind als andere. Außerdem fühlt man sich nach einem Wellness-Aufenthalt in der Sauna so pudelwohl, dass man keine Lust auf opulente fettige Mahlzeiten hat, sondern von sich aus lieber auf etwas leichtes und gesundes zurückgreift. Das macht sich langfristig natürlich ebenfalls auf der Waage bemerkbar.

    Mrz 29 2008

    Hilft Sauna wirklich gegen Erkältungen?

    Filed under: Sauna

    Aber klar doch! Wer regelmäßig in die Sauna geht, erzielt damit einen positven Langzeiteffekt auf den gesamten Organismus. Das Immunsystem wird gestärkt und somit ist man besser vor Erkältungen geschützt!

    Doch Vorsicht! Niemals in die Sauna gehen, wenn die Erkältung bereits da ist! Eine Grippe kann durch die Sauna noch verstärkt werden. In diesem Fall erst abwarten (und Tee trinken) bis man wieder gesund ist und erst dann mit einem Abhärtungsprogramm in der Sauna beginnen.

    Mrz 29 2008

    Was sollte man beim Saunabesuch dabei haben?

    Filed under: Sauna

    Wie ärgerlich! Da hat man sich aufgerafft zu einem enspannenden Saunabesuch, steht bereits in der Umkleide, kramt in seiner Tasche herum… und hat keine Badelatschen dabei!

    Damit soetwas nicht passiert, hier eine Liste, was man an “Ausrüstung” alles dabei haben sollte:

    1. Handtücher & Bademantel. In vielen Saunen kann man diese allerdings auch gegen Gebühr ausleihen. Am besten vorher erkundigen! Ich selbst nehme meist nur Handtücher mit und leihe den Bademantel vor Ort. So ein Bademantel kann ja in der Tasche ganz schön viel Platz wegnehmen. Handtücher braucht man auf jeden Fall mehrere. Ein Duschtuch zum Abtrocknen sowie ein bis zwei Handtücher (ja nach Größe) für die Sauna selbst.

    2. Badelatschen. Aus Hygienegründen sollte man in Schwimmbädern und Saunen grundsätzlich Badelatschen tragen, denn Wärme und Feuchtigkeit sind ein idealer Nährboden für Feuchtigkeit.

    3. Badekleidung. In vielen Saunen ist ein Badebereich angeschlossen, in dem Badekleidung getragen werden muss. Man sollte sich auf jeden Fall vorher informieren.

    4. Duschzeug, Shampoo, Bodylotion. Das Duschen vor dem ersten Saunagang ist Pflicht. Für nach der Sauna empfiehlt es sich – insbesondere für Menschen mit zur Trockenheit neigender Haut – eine reichhaltige Körperlotion dabei zu haben. Die Haut ist nach der Sauna schön weich und aufnahmebereit für Pflege!

    Das war eigentlich schon das wichtigste für einen gelungenen Saunabesuch. Wenn man regelmäßig in die Sauna geht, so wie ich, hat man seine Saunatasche mit den Basics ohnehin schon gepackt im Flur stehen, wirft nur noch ein paar frische Handtücher hinein und los gehts.

    Bei kleineren Saunen kann es übrigens auch von Vorteil sein, den eigenen Fön mitzubringen. In größeren Anlagen sind in der Regel welche vorhanden.

    Noch ein Tipp für Frauen: Eigentlich sollte man sich gar nicht erst schminken, wenn man weiß, dass man in die Sauna geht. Falls man aber doch mal geschminkt hingeht, z.B. weil man direkt von der Arbeit hinfährt usw., auf jeden Fall Abschminkzeug mitnehmen und vor dem ersten Gang abschminken. Verlaufener Mascara sieht nicht nur hässlich aus, er macht auch Falten ;-)

    Mrz 29 2008

    Lomi Lomi Nui

    Filed under: Massagetechniken

    Lomi Lomi Nui ist eine spezielle aus Hawaii kommende Massagetechnik.

    Lomi ist Hawaiianisch und bedeutet “kneten” oder “drücken”. Durch die Dopplung wird das Wort verstärkt. Das Wort Nui bedeutet soviel wie “großartig”. Wörtlich übersetzt bedeutet Lomi Lomi Nui also “starkes Kneten großartig”.

    Das hört sich doch schon mal großartig an! Mit dieser Massagetechnik sollen alte Verspannungen und Wunden der Vergangenheit gelöst werden. Das heißt, sowohl Muskulatur als auch die Seele sollen entspannt werden.

    Die Lomi Lomi Nui Massage wird auch als Hawaiianische Tempelmassage bezeichnet, was damit zu tun hat, dass die Hawaiianer den menschlichen Körper als “Tempel der Seele” betrachten.

    Leider hatte ich bisher noch nicht die Gelegenheit, diese Massageart zu testen. Habe mir aber sagen lassen, dass es sehr angenehm ist.

    Eine Freundin berichtete, dass sie bei der Lomi Lomi Massage auf einer vorgewärmten Liege Platz nahm, was direkt von Anfang an für ein angenehmes Wohlgefühl sorgte. Die Massage wird begleitet von hawaiianischen Klängen und blumig duftenden Ölmischungen, die ebenfalls zur Enstpannung beitragen. Eine Behandlung dauert ca. zwei Stunden und besteht keineswegs nur aus “Kneten” und “Drücken” sondern auch aus Dehnen und Strecken, um alte Verklebungen zu lösen. Besonders toll muss es sein, wenn man von zwei Lomi Lomi Masseuren gleichzeitig behandelt wird!

    Meine Freundin erklärte, sie fühlte sich “wunderbar geborgen, entpannt und wie auf einer  Wolke schwebend!”. Sollte man auf jeden Fall mal ausprobieren.

    Mrz 27 2008

    Herzlich Willkommen!

    Filed under: Allgemeines

    Hier dreht sich alles um mein Lieblingsthema Wellness und Sauna. Als gelernte Physiotherapeutin und bekennender Wellness-Fan interessiert mich einfach alles, was mit diesem Thema zu tun hat. Als Mutter zweier Kinder bin ich zur Zeit nicht berufstätig und beschäftige mich daher in meiner Freizeit (bzw. wenn die Kinder im Bett sind) mit allem, was im weitesten Sinne zum Thema “Wellness” dazugehört. Man will ja beruflich am Ball bleiben…

    Ich hoffe, die Beiträge sind informativ & es macht Spaß, ein wenig darin zu stöbern!

    Eure Beate